Permalink

Woche J4W14 – @74k08 – Das Fazit

Wow! Der letzte Tag meiner Woche läuft. Das Fazit von @74k08 (Curator J4W14).

Ich benutze Twitter seit 2013. Angemeldet habe ich mich aber eigentlich nur, um über Technikzeugs zu sprechen. Der Plan war eigentlich nicht, über mein Privatleben zu twittern. Trotzdem hat mir das Konzept ziemlich gut gefallen und ich fing an, regionalen Nutzern zu folgen. Rasch wurde daraus eine große Menge von Twitter-Usern, die mir sogar zu großen Teilen zurückfolgten. Da ich aber nicht viel über Aachen tweete, danke ich @senfi für die Überredenskunst, denn so kam ich auch einmal dazu, über meine Heimat zu plappern.

Ich bin in der letzten Woche viel in Aachen unterwegs gewesen und habe den einen oder anderen schönen Moment für euch festgehalten. Die Reaktionen auf Twitter waren erstaunlich gut und vielfältig. Ich muss auch ehrlich zugeben, dass das so richtig Spaß macht.

Im Nachhinein denke ich mir, dass die Zeit in meinem Urlaub zu nutzen echt keine schlechte Idee war. Obwohl ich nicht immer Zeit hatte, den Stream bis zum Ende durchzuscrollen (ich hatte immerhin auch Besuch), ist es eine schöne Erfahrung gewesen mehr aus der Umgebung zu lesen.

Eine tolle Woche. Danke für alles. Würde ich wohl wieder machen.

Danke übrigens auch an meine neuen Follower. Wer mich in der Woche ganz okay fand und mir noch nicht folgt, kann das hier nachholen.

Permalink

@cocktailtomate – Woche J4W15

Von Andrea erwarten wir in Ihrer Woche auf @wirlebenAC (der nächsten) nicht mehr als 100,45 Zeichen. Das wären noch ganze 85,45 Zeichen, wenn man z.B. Ihren Nickname @cocktailtomate im Vorstellungstweet abzieht…. 🙂 

  • 250x250Wer bist Du auf Twitter und wie lange bist Du schon dabei?
    @cocktailtomate, dabei bin ich tatsächlich schon seit Oktober 2008. An den 291 Tweets seitdem sieht man aber, dass ich eigentlich nur passiv dabei bin. Ich werde das für diese Woche aber ändern und mal sehen, vielleicht werde ich dann ja auch sonst geschwätziger 😉
  • Wo können wir mehr von Dir lesen? [blogadresse, dailyfratze, sonstwas…]
    Ich bin ja schon bei Twitter kaum aktiv, da gibt es erst recht nichts weiteres.
  • Wann möchtest Du den Account beleben? Passiert in dieser Zeit voraussichtlich etwas
    Außergewöhnliches in Deinem Leben?
    Ab dem 25.7. – Außergewöhnliches passiert nichts – zumindest nicht geplant. Es wird eine ganz normale Woche einer Lehrerin in Elternzeit mit einem fast 5monatigem Baby.
  • Welchen Twitterer könntest Du Dir als Nachfolger vorstellen?
    Vielleicht hat ja mein Mann, @senfi, nochmal Lust?
  • Verrate uns drei Fakten aus Deinem Leben, die kaum jemand kennt.
    Hmmmmm…. Schwierig. Das sind jetzt Dinge, die zwar recht viele Menschen über mich wissen, aber die Twitterer eher nicht.
    Ich habe lange Zeit Oboe gespielt und bin für den Unterricht 3 Jahre lang sogar von Jülich nach Dormagen gependelt.
    Ich bin Lehrerin, habe aber vorher eine Ausbildung gemacht.
    Ich kenne meinen Mann schon aus dem Kindergarten.
  • Warst Du schon einmal Curator bei @wirlebenAC?
    Nein.
  • Wie heißt Du wirklich? (Wird bis auf den Vornamen nicht veröffentlicht)
    Andrea.
  • Wann und wie kamen Aachen und Du zusammen?
    Eigentlich schon durch meine Eltern, die beide hier studiert haben und mit meiner Schwester und mir seit ich denken kann mindestens einmal im Jahr in der Vorweihnachtszeit zum Printenkaufen nach Aachen gefahren sind. Dabei war ein Besuch im Currypalast Pflicht. So richtig dann erst im März 2006 als ich das Lehramtsstudium hier begonnen habe. Und inzwischen ist klar, dass wir so schnell nicht mehr hier weggehen 🙂
  • Wie würdest Du Dein Leben hier beschreiben?
    Ich bin rundum zufrieden und glücklich
  • Was magst Du an Aachen?
    Die „Größe“. Man kann so viel zu Fuß erledigen, trifft häufig bekannte Leute, es ist überschaubar. Und trotzdem irgendwie auch „Großstadt“.
  • In welchem Bereich der Stadt könnte man über Dich stolpern?
    Hauptsächlich in Brand, weil ich dort wohne.
  • Aachen in 5 Worten?
    Traumstadt: Großstadt und Kleinstadt gleichzeitig
  • Was sind Deine 2 absoluten Oecher Lieblingsecken?
    Das ist wirklich schwierig. Bei schönem Wetter ist der Münsterplatz toll. Bei Aachener Wetter das Café zum Mohren.

Liebe Andrea,
ich bin zuversichtlich, dass auch Dir Deine Woche auf wirlebenAC so richtig viel Spaß machen wird.
Hau in die Tasten! 😀

Permalink

Woche J4W13 – Fazit

So, meine Woche ist bald rum, Zeit ein kleines Fazit zu ziehen.

Auch dieses Mal, hat die Woche auf @wirlebenAC viel Spass gemacht. Ich bin zwar nicht so viel zum twittern gekommen, aber die Interaktion mit den Followern war sehr schön. Auch das manche Beiträge noch Tage später gefaved werden zeigt, dass dieser Account auch im vierten Jahr noch viel gelesen wird.

Zum ersten mal habe ich im Ausland einen DayPass gekauft, nur um Euch ein wenig mit durch Paris nehmen zu können. Hier kamen die meisten Reaktionen, was mich sehr gefreut hat.

Ich habe es natürlich nicht geschafft, die gesamte Timeline durchzulesen. Dafür ist das einfach zu viel. Ein kurzes überfliegen und vergleichen mit meiner eigenen TL hat mir jedoch gezeigt, dass sich darin vieles wiederfindet. Nur mein „Mutti-Bubble“ fehlte ein wenig. 😉

Gleicher Content kann natürlich auch stark an den Ereignissen in der Welt diese Woche gelegen haben. Es war weniger Spaß und mehr Politik zu lesen. Ich bin entsetzt über all das, was passiert ist. In so einer „vollen“ Timeline kommen die Infos in solch geballter Form, dass es einen fast erdrückt.

Ich hoffe, dass meine Nachfolger bald wieder schönere Tweets lesen können, irgendwer den Reset-Button für dieses Jahr findet und nicht auch Independence Day Realität wird. 😉

Auf jeden Fall ist es eine schöne Erfahrung, einfach mal einen anderen Account zu bespielen und zu sehen, dass die Follower einen so nett empfangen. 🙂

 

 

Permalink

@74k08 – Woche J4W14

„hach, was bin ich aufgeregt“, so leitete Jakob seine Steckbrief-Mail an mich ein. Verpflichtet hab ich ihn beim letzten #TeAC16 und ich hoffe, er bereut es nicht.
Falls doch, schiebe ich das einfach auf die Vorbearbeitung durch @senfi! ;-D

  • Wer bist Du auf Twitter und wie lange bist Du schon dabei?  
    Auf Twitter bin ich @74k08 und seit etwa 3 Jahren drücke ich Tweets in die Welt.
  • Wann möchtest Du den Account beleben? Passiert in dieser Zeit voraussichtlich etwas Außergewöhnliches in Deinem Leben?
    Ich werde den Account vom 18.07. bis zum 24.07. beleben. Zu dieser Zeit habe ich Urlaub und werde hoffentlich viele schöne Dinge erleben. 
  • Willst Du  unsere Spielregeln  akzeptieren und ehren? 
    Unterschrieben! Ja, AGB und Datenschutzbestimmung auch gelesen…
  • Warst Du schon einmal Curator bei @wirlebenAC?
    Nein.
  • Wie heißt Du wirklich? (Wird bis auf den Vornamen nicht veröffentlicht) 
    Mein Name ist Jakob. Habe den Namen hier aber auch schon öfter gehört.
  • Wann und wie kamen Aachen und Du zusammen? 
    Als ich noch ein Kind war, haben meine Eltern in Aachen gearbeitet und hier in der Nähe gelebt, bis sie später weit weggezogen sind. 2013 bin ich für eine Ausbildung zurückgekommen.
  • In welchem Bereich der Stadt könnte man über Dich stolpern? 
    In der Innenstadt! Da bin ich total oft und wohne auch nur unweit davon entfernt.
  • Befindest Du Dich in Deiner Curatorenwoche außerhalb Aachens?
    Ja.
  • Wo bist Du und bis wann?  
    Ich besuche meine Eltern im Norden. Am Montag komme ich aber wieder zurück.
  • Was vermisst Du an Aachen?  
    In 10 Minuten zum Bahnhof laufen können und Nachts um 3 Uhr ein Bier (ääh Getränke) und neue Süßigkeiten kaufen zu können. 🙂

Lieber Jakob,
schön, dass Du dann doch noch nach Aachen zurückgefunden hast!

Hau rein! 😉

Permalink

@tinasimons – Woche J4W13

Unsere nächste Woche geht an Christina – ihr zweiter Sohn ist ziemlich fast so alt wie @wirlebenAC und hat immer wieder Mama-genähte Klamotten, auf die hier so mancher Twitter-Nerd schon neidisch war.. 🙂 Aber lest selbst, was Tina mit uns plant:

  • tinasimons-imgWer bist Du auf Twitter und wie lange bist Du schon dabei?
    Als @tinasimons bin ich seit Anfang 2010 bei Twitter angemeldet.
  • Wo können wir mehr von Dir lesen? [blogadresse, dailyfratze, sonstwas…]
    Ab und an blogge ich zu Familienthemen unter blog.simons.ac . Ansonsten gibt’s täglich ein Foto auf www.dailyfratze.de/tina , meist aber mit etwas Zeitverzögerung.
  • Wann möchtest Du den Account beleben? Passiert in dieser Zeit voraussichtlich etwas
    Außergewöhnliches in Deinem Leben?
    Ich hörte, die kommende Woche sei frei. 😉 Es ist die erste Ferienwoche, ich habe aber noch nicht frei und so ist eher die Woche für meinen Großen außergewöhnlich, da er in dieser Zeit im Brander Wald betreut wird. Am Wochenende machen wir einen Tagesausflug nach Paris, den wir schon länger geplant hatten.
  • Welchen Twitterer könntest Du Dir als Nachfolger vorstellen?
    Puh, ich glaube ich kenne gefühlt niemanden, der nicht schon mal dran war.
  • Willst Du unsere Spielregeln akzeptieren und ehren?
    Klar.
  • Verrate uns drei Fakten aus Deinem Leben, die kaum jemand kennt.
    Ich hasse telefonieren.
    Ich schlafe jedes mal bei der Sendung mit der Maus ein.
    Mein Lieblingstee ist Kamillentee.
  • Warst Du schon einmal Curator bei @wirlebenAC?
    Ja.
  • Hat sich Dein Leben seitdem verändert?
    Die Elternzeit ist vorbei und ich arbeite wieder Teilzeit.
  • Was hat Dir Dein erstes Curatieren „gebracht“?
    Ein paar Aachener Twitterer, die ich noch nicht kannte.
  • Was würdest Du diesmal anders machen?
    Hmmm, k.A. vermutlich komme ich jobbedingt weniger zum twittern.
  • Befindest Du Dich in Deiner Curatorenwoche außerhalb Aachens?
    Falls ja: 
    Wo bist Du und bis wann?
    Samstag in Paris
  • Was vermisst Du an Aachen?
    Einen Tag lang vermisse ich Aachen eher weniger.
  • Was so gar nicht?
    Ich hoffe, das Wetter in Paris wird nicht Aachen-typisch.

Liebe Tina,
wir wünschen Dir wundervolle Stunden in Aachen und Paris – das mit dem Fußball dürfte sich ja bis dahin erledigt haben. 🙂

Permalink

@minaun – Woche J4W12

Steffi – unserem höchsterfolgreichen und legendären @wirlebenAC-Pubquiz-Team und den Lesern des Jahr 2 von @wirlebenAC bereits wohl vertraut – hat sich sehr gefreut, die nächste Woche übernehmen zu können. Wer würde das nicht, bei diversen nordeuropäischen Underdogs in Viertel-, und Halb-Finale der derzeit laufenden EM. Mit dem Norden verbindet sie viel, nicht nur als Herrin der Guiness-House-Pubquiz-Welt – aber lest es doch selbst! 😉

  • image2Wer bist Du auf Twitter und wie lange bist Du schon dabei?
    Auf Twitter bin ich @minaun, und das auch schon seit Juli 2008. Richtig intensiv nutze ich Twitter seit Ende 2009, als eine ganze Horde meiner virtuellen Freunde aus einem Palmforum bei Twitter gelandet ist.
  • Wo können wir mehr von Dir lesen? [blogadresse, dailyfratze, sonstwas…]
    Bloggen tue ich auch, allerdings viel zu selten unter www.busbeobachtungen.de Im wahren Leben Fülle ich Notizbuch um Notizbuch, allerdings nur für mich allein.
  • Wann möchtest Du den Account beleben? Passiert in dieser Zeit voraussichtlich etwas Außergewöhnliches in Deinem Leben?
    Nächste Woche wäre toll ;-)… Etwas außergewöhnliches wird in der nächsten Woche hoffentlich nicht passieren, vielleicht wird Deutschland Europameister? Island wäre auch cool. Oder Wales….
  • Welchen Twitterer könntest Du Dir als Nachfolger vorstellen?
    Keine Ahnung…
  • Willst Du unsere Spielregeln akzeptieren und ehren?
    Selbstverständlich!
  • Verrate uns drei Fakten aus Deinem Leben, die kaum jemand kennt.
    Ich hatte als Kind Angst vor dem Christkind.
    Ich war lange Jahre der festen Auffassung, entführt worden zu sein.
    Ich kann auf gälisch fluchen.
  • Warst Du schon einmal Curator bei @wirlebenAC?
    Ja.
  • Wann?
    In der Woche 52+52
  • Hat sich Dein Leben seitdem verändert?
    Eigentlich nicht wesentlich…
  • Was hat Dir Dein erstes Curatieren „gebracht“?
    Viele neue Twitterbekannte in Aachen und Umgebung.
  • Was würdest Du diesmal anders machen?
    In meiner ersten Curatorenwoche habe ich mich sehr darauf konzentriert, Buch- Musik- und Filmtipps zu geben. Dieses Mal mag ich mich mehr unterhalten (und vielleicht die ein oder andere Pubquizfrage posten).

Liebe Steffi,
Viel Spaß! You’ll rock it!

Permalink

@arns_eva – Woche J4W11

Eva wurde uns von ihrem lieben Mann ausgeliefert. 🙂 Ob wir nun täglich einen blauen Brief von der passionierten Lehrerin bekommen? Man (i.e. ich) weiß es nicht… Aber lest selbst, wer im Zweifelsfall Eure Eltern diese Woche zum Gespräch bitten wird: 😂

  • e1Wer bist Du auf Twitter und wie lange bist Du schon dabei?
    Mein Account heisst @Arns_eva, oder auch Mama Eva als Nickname. Dabei noch nicht so lange, seit knapp 9 Monaten, mein Mann hat mich geworben…
  • Wo können wir mehr von Dir lesen? [blogadresse, dailyfratze, sonstwas…]
    Was von mir lesen? Das tun nur die Eltern meiner SchülerInnen, die meine Zeugnisse lesen…
  • Wann möchtest Du den Account beleben? Passiert in dieser Zeit voraussichtlich etwas Außergewöhnliches in Deinem Leben?
    Also erstmal der ganz normale Alltag zwischen Familie in Aachen und der Schule in Linnich. Donnerstag mache ich einen Tagesausflug nach Köln mit meinen SchülerInnen und übernachte in der Schule. Wir nähern uns mit großen Schritten den Ferien. Das Wochenende verbringe ich mit meinem Mann in Holland am Meer, wir haben (kaum zu glauben) zehnten Hochzeitstag (hoffentlich gibt es da W-LAN!!!).
  • Welchen Twitterer könntest Du Dir als Nachfolger vorstellen?
    Vielleicht die @Kate_sieg, sie hat auch Eltern vs. Arbeitsthemen
  • Willst Du unsere Spielregeln akzeptieren und ehren?
    Spielregeln?
    Ich halte mich immer an Regeln!
  • Verrate uns drei Fakten aus Deinem Leben, die kaum jemand kennt.
    Ich muss mich konzentrieren, um zu wissen, wo rechts bzw. links ist..
    An Fettdonnerstag bin ich mit schlechtem Gewissen in Köln.
    Heizungskeller machen mir Angst.
  • Warst Du schon einmal Curator bei @wirlebenAC?
    Nein.
  • Wie heißt Du wirklich? (Wird bis auf den Vornamen nicht veröffentlicht)
    Eva
  • Wann und wie kamen Aachen und Du zusammen? 
    am 21.06.1981, da wurde ich abends gegen 23 Uhr in Walheim in der Itertal-Klinik geboren…
  • Wie würdest Du Dein Leben hier beschreiben?
    extrem spießig, Mann, 2 Kinder, verbeamtet auf Lebenszeit  und ein Haus im Bau.
  • Was magst Du an Aachen?
    Aachen ist mein zu Hause, das sagt eigentlich alles.
  • In welchem Bereich der Stadt könnte man über Dich stolpern?
    Neuerdings auf dem Spielplatz am Suermondtplatz aber auch jeden Tag 2x am Europaplatz auf dem Weg zur Arbeit
  • Aachen in 5 Worten?
    5 Worte?! Das überfordert mich! Aachen ist mein zu Hause, da reichen 5 Worte nicht aus, bzw. das Wort „Heimat“ reicht.
  • Was sind Deine 2 absoluten Oecher Lieblingsecken?
    Unser Balkon, am Abend (Kinder im Bett, alle Aufgaben für den nächsten Tag erledigt, meinen Mann neben mir und ein Glas Gin Tonic in der Hand), auf der Hörn bei Opa (bzw. unserem zukünftigen neuen zu Hause),
  • Befindest Du Dich in Deiner Curatorenwoche außerhalb Aachens? Wo bist Du und bis wann?
    Jeden Tag mindestens 3 Stunden in Linnich, Donnerstag in Köln und ab Freitagmittag am Veerse Meer in den Niederlanden.
  • Was vermisst Du an Aachen?
    Das weltstädtische und die Veedelkultur aus Köln. Und meine beste Freundin, die wohnt in Krefeld
  • Was so gar nicht?
    Die ländliche Abgeschiedenheit.

Liebe Eva,
wir freuen uns auf eine schöne Woche mit Dir – viel Spaß! 

 

Permalink

@doc_brown – Woche J4W10

Wohin uns Robert nächste Woche genu bringen wird, ist – wie bisher jede Woche auf @wirlebenAC – noch nicht abschließend klar. Ob er uns aber „zurück in die Zukunft“ nehmen wird, wie sein Twitter-Name verheißt, bezweifle ich etwas. Aber lest selbst, was er so plant:

  • robert mathes @doc_brown Wer bist Du auf Twitter und wie lange bist Du schon dabei?
    Normalerweise schreibe ich unregelmäßig unter @doc_brown auf Twitter. Mein erster Tweet war am 8. Februar 2008.
  • Wo können wir mehr von Dir lesen? [blogadresse, dailyfratze, sonstwas…]
    Nicht unbedingt viel lesen, aber ein paar Fotos, von etwas was ich auch noch mache, kann man auf robertmathes.de sehen.
  • Wann möchtest Du den Account beleben? Passiert in dieser Zeit voraussichtlich etwas Außergewöhnliches in Deinem Leben?
    In der Woche vom 20.06.-26.06.2016. Ich denke, die EM wird sicherlich ein Thema sein, mein Alltag natürlich und am Samstag bin ich auf einer Hochzeit in Köln. Außergewöhnliches ist nicht geplant, aber man weiß ja nie …
  • Warst Du schon einmal Curator bei @wirlebenAC?
    Nein.
  • Wie heißt Du wirklich? (Wird bis auf den Vornamen nicht veröffentlicht)
    Robert.
  • Wann und wie kamen Aachen und Du zusammen?
    Ich bin 2003 für das Informatik-Studium hier her gezogen. Nach einem Intermezzo in Kohlscheid ab 2005 wohne ich seit 2011 wieder in Aachen.
  • Wie würdest Du Dein Leben hier beschreiben?
    Angenehm, entspannt und meistens trocken. 😉
  • Was magst Du an Aachen?
    Ich mag Aachen, weil es die richtige Größe zwischen Dorf und Großstadt hat. Außerdem finde ich es schön, dass Aachen durch die vielen Studenten eine junge und internationale Stadt ist. Es ist immer etwas los.
  • In welchem Bereich der Stadt könnte man über Dich stolpern?
    Im Frankenberger Viertel und in der Innenstadt.
  • Aachen in 5 Worten?
    Jung, international, verrückt, lebendig, interessant
  • Was sind Deine 2 absoluten Oecher Lieblingsecken?
    Ich mag den Marktplatz und die schönen Ecken im Frankenberger Viertel.

Lieber Robert,
begleiten wir etwa in Deiner Woche den Fotografen auf eine Hochzeit? 
Wir wünschen Dir in jedem Fall viel Spaß – und eine ruhige Hand! 🙂

 

Permalink

Woche J4W9 – Tag 1

Liebe Aachener/-innen,

ich freue mich sehr darüber nun 1,5 Tage den Kanal betreuen zu dürfen. Twitter ist für mich noch ein recht neues Feld für mich, normalerweise schreibe ich eher lange Texte auf unkonform, aber es macht sehr viel Spaß mit euch zu twittern!
In den nächsten Tagen hoffe ich noch die ein oder andere neue Sache über Aachen zu erfahren, aber ich habe auch für morgen Abend eine kleine Überraschung geplant. Im Laufe des Tages werde ich euch dazu ein paar Hinweise geben, vielleicht erratet ihr sie ja. Eins Vorweg: Sie beinhaltet Aachen und sehr viel Arbeit.

Liebe Grüße und einen schönen, erholsamen Abend,
Sabrina

 

Permalink

@unkonform – Woche J4W9

Nach unserem kleinen Sauerland-Gastspiel in dieser Woche denken wir in unserer nächsten Woche wieder euregionaler und lassen Sabrina aus dem schönen belgischen Eupen ans Ruder. Sie hat zwar mittlerweile ihren Lebensmittelpunkt in unserem Städtchen, aber sie ist immer mal wieder da, wo einst ihre Wiege stand. Ob sie dort Pfeifentabak und dunkle Cote-d’Or-Bonbons kauft wie ich früher mit meinem Opa, bleibt abzuwarten. ;-D
Aber lest selbst, wer Euch da betreuen wird:

  • Sabrina_wirlebenACWer bist Du auf Twitter und wie lange bist Du schon dabei?
    Ich bin @unkonform auf Twitter und dabei seit Mitte Februar.
  • Wo können wir mehr von Dir lesen? [blogadresse, dailyfratze, sonstwas…]
    Mehr über mich findet ihr unter http://unkonform.com/. Ansonsten verrät euch Google, wo ich überall meine Hände im Spiel habe.
  • Wann möchtest Du den Account beleben? Passiert in dieser Zeit voraussichtlich etwas Außergewöhnliches in Deinem Leben?
    Insofern keine Abgaben, Klaviere oder Kometen vom Himmel fallen und mich begraben – jeden Tag. Außergewöhnlich für mich ist ein interner Projektvortrag am Mittwoch, vor YouTube Interessierten Menschen der FH (bin gespannt wie das läuft). Weiteres habe ich eigentlich nicht geplant, aber man weiß nie was passiert…
  • Welchen Twitterer könntest Du Dir als Nachfolger vorstellen?
    Ich würde gerne nochmal @hanghuhn als Curatorin sehen.
  • Verrate uns drei Fakten aus Deinem Leben, die kaum jemand kennt.
    Puh – das ist schwer, mal schauen was ich zusammen bekomme.
    Ich interessiere mich für Malerei und liebe Gemälde, allerdings kann ich wenig mit abstrakter Kunst anfangen. Vor meinem Studium habe ich auch gerne selbst den Pinsel auf Leinwand geschwungen, denn ich wollte mal Künstler werden. Da wurde allerdings nichts draus, da meine Technik für die Jury eines Kunstwettbewerbs noch zu schlecht war.
    Irgendwann hoffe ich durch meine Texte etwas Positives in der Welt anstoßen zu können und soziale Missstände zu verringern.
  • Warst Du schon einmal Curator bei @wirlebenAC?
    Nein.
  • Wie heißt Du wirklich?
    Sabrina.
  • Wann und wie kamen Aachen und Du zusammen?
    Aachen und ich kamen 2013 mit dem Start meines Studiums zusammen. Mein ganzes soziales Leben verlagerte sich nach hier und in meiner Heimatstadt Eupen, bin ich nur noch selten.
  • Wie würdest Du Dein Leben hier beschreiben?
    Schön und Sonja hatte Recht mit dem Regenschirm. Hier werden ebenfalls nicht um vier Uhr nachmittags die Bürgersteige hochgeklappt, sondern es ist immer etwas los.
  • Was magst Du an Aachen?
    Ich mag vor allem an Aachen, dass es so viele schöne Ecken zum Fotografieren hat. Aber ebenfalls die Menschen, die Buchhandlungen und natürlich die Hochschulen.
  • In welchem Bereich der Stadt könnte man über Dich stolpern?
    In der Innenstadt, auf dem RWTH/FH-Gelände, in Buchhandlungen, an Bushaltestellen oder vor dem Kino.
  • Aachen in 5 Worten?
    Lebendig, gemütlich, bunt, fotogen, aktiv.
  • Was sind Deine 2 absoluten Oecher Lieblingsecken?
    Ich finde den Hangeweiher toll und die Cafés in der Milch-/Pontstraße.
  • Befindest Du Dich in Deiner Curatorenwoche außerhalb Aachens?
    Ja, ich werde einen Teil der Woche ebenfalls in Eupen sein. Da ich aber ganz schnell wieder in Aachen sein kann, ist das Vermissen nicht allzu schlimm 🙂

Liebe Sabrina,
viel Spaß in Deiner Woche, im „Zollgrenzbezirk“! 😉