Permalink

@MichaelaStrzy – Woche J5W7

Zurück von einem großen Abenteuer quer durch Südamerika erwischen wir die gebürtige Öcherin Michaela „auf dem Sprung“ nach Augsburg. Unsere Woche J5W7 verbringt sie aber nochmal im schönen Aachen. Aber lest selbst, ob ihr das Herz schwer ist bei diesem Abschied:

  • Wer bist Du auf Twitter und wie lange bist Du schon dabei?
    Ihr findet mich seit Kurzem erst als @MichaelaStrzy bei Twitter. Ehrlichgesagt bin ich mit dem blauen Piepmatz noch nicht richtig warm geworden; deshalb war ich bisher nur stiller Beobachter. Zeit, dass sich das ändert!
  • Wo können wir mehr von Dir lesen?
    Lesen vielleicht eher selten, aber mich gibt´s auch bei Facebook (Michaela Strzyzewski) und Instagram (mitschi26).
  • Wann möchtest Du den Account beleben? Passiert in dieser Zeit voraussichtlich etwas Außergewöhnliches in Deinem Leben?
    Ich hoffe, ich kann Euch an meinem aktuell nicht grad durchgetakteten, aber dafür umso spontaneren Alltag teilhaben lassen; da ich nicht mehr in Aachen wohne, aber aktuell in Aachen bin, wird das für mich eine schöne Woche.
  • Welchen Twitterer könntest Du Dir als Nachfolger vorstellen?
    @Nellenfux war noch nicht dran (skandalös!), sie könnte eine tolle Nachfolgerin werden!
  • Willst Du unsere Spielregeln akzeptieren und ehren?
    I swear, so help me my Menschenverstand.
  • Verrate uns drei Fakten aus Deinem Leben, die kaum jemand kennt.
    Erstens: ich salze mein Nutella-Brot. Zweitens: meine Staatsangehörigkeit hat bisher zwei Mal gewechselt. Drittens: mein linker Fuß ist größer als der rechte. 🙂
  • Warst Du schon einmal Curator bei @wirlebenAC?
    Nein.
  • Wie heißt Du wirklich? (Wird bis auf den Vornamen nicht veröffentlicht)
    Michaela
  • Wann und wie kamen Aachen und Du zusammen?
    Ende 1980 entschied meine Mutter das Luisenhospital ohne mich zu betreten, aber mit mir zu verlassen.
  • Wie würdest Du Dein Leben hier beschreiben?
    Ich habe aus Abenteuerlust Mitte 2016 Aachen verlassen, bis dahin war für mich Aachen die schönste Stadt der Welt. Natürlich. Und woanders zu wohnen war für mich irgendwie nie eine Option. Jetzt wohne ich in Augsburg, Aachen bekommt grad mächtig Konkurrenz, muss ich zugeben. Aber Heämet bleibt halt Heämet.
  • Was magst Du an Aachen?
    Meine Freunde, die Altstadt, den Stadtpark und all die tollen Kindheitserinnerungen, die die Stadt mir präsentiert, wenn ich da bin.
  • In welchem Bereich der Stadt könnte man über Dich stolpern?
    Och, ich bin da nicht festgelegt, aber Markt, Katschhof, so in dieser Ecke treibe ich mich schonmal rum.
  • Aachen in 5 Worten?
    Hasen, Kopfsteinpflaster, Florresei, Streuselbrötchen & Sushi
  • Was sind Deine 2 absoluten Oecher Lieblingsecken?
    Hm, der Markt und mein „Asyl“, die Wohnung meiner Freundin Klaudia.
  • Befindest Du Dich in Deiner Curatorenwoche außerhalb Aachens?
    Falls ja: 
    Wo bist Du und bis wann?
    Nein, ich bin die ganze Woche in Oche.
  • Was vermisst Du an Aachen?
    Meine Freunde und das ganz schön schräge Glockengeläut des Rathauses.
  • Was so gar nicht?
    Die manchmal ganz schön muffeligen, hupenden Öcher und den Anblick der vielen leerstehenden Ladenlokale.

Liebe Michaela,
genieß‘ die Woche mit uns!
Viel Spaß!

Permalink

„Woche J5W6 – Tag 1“

Mein erster Blogbeitrag

Jetzt ist es also soweit, ich schreibe auf meine alten Tage den ersten Blog-Beitrag.
Für mich ist das „Neuland“. Habt also bitte ein bisschen Verständnis für die schlechte Qualität.

Wie war die Account-Übernahme?

Die Account-Übernahme war ganz easy. Meine Vorgängerin @URonnenberg hat den Wechsel charmant und professionell auf Twitter angekündigt. Durch die nette Hilfestellung von @missmarple76 und meiner Vorgängerin verlief der Curatorwechsel reibungslos.
Das war schon mal ein guter Start.

Jetzt hat man den Account und dann?

Nach Einrichtung in meinen Twitter-Clients auf iPhone, iPad u. iMac hatte ich natürlich eine komplett andere TL. Das war zunächst ungewohnt. Auf die ersten Tweets interagierten ganz andere Leute. Auch daran muss man sich gewöhnen. Aber das ist ja spannend und interessant.

Wie verlief der erste Tag? 

Ich war fast den ganzen Tag für Luftaufnahmen zu meinem „Langzeit-Projekt“ draußen unterwegs.
Auf meine Tweets von der grünen Wiese  kamen sehr schnell Reaktionen von den unterschiedlichsten Followern. Das iPhone piepste im Minutentakt in meiner Hosentasche.
Hier merkt man doch deutlich den Unterschied zwischen meinem Mini-Account und dem großen Publikum bei @wirlebenAC . Zum Lesen der TL fehlte mir bisher leider die Zeit.
Das Leben im Unruhestand kann manchmal sehr stressig sein. 😉

       

Ok, das war mein erster Blog-Beitrag. Ich bin gespannt auf den Rest der Woche!

Permalink

@norsu3135 – WocheJ5W6

Dem Norbert – seines Zeichens Curator für die kommende Woche J5W6 auf @wirlebenAC – musste ich umwerfend tolles Wetter in seiner Woche versprechen. Nunja. Nach den Erkältungs-Erfahrungen der letzten Wochen auf diesem Account wird das wohl auch mal Zeit für den warmen Regen in Aachen. 😉 Aber lest selbst, wofür Norbert den Sommer braucht:

  • Wer bist Du auf Twitter und wie lange bist Du schon dabei?
    @norsu3135 Accounterstellung: 22. Sep. 2011, 11:11 vorm. Die ersten Jahre war ich nur Zaungast auf Twitter. Seit ca. 2 Jahren twittere ich etwas aktiver über mein belangloses Alltagsleben.
  • Wo können wir mehr von Dir lesen? [blogadresse, dailyfratze, sonstwas…]
    Nirgendwo. Habe noch nicht mal einen Facebook-Account. Kein WhatsApp, kein Instagramm etc. Bin eigentlich ein Social-Media-Muffel.
    Ich mache allerdings gerade die ersten Gehversuche auf YouTube und habe die ersten zwei Clips auf meinem Kanal norsu3135 hochgeladen. Da kommt bestimmt bald noch einiges dazu und die Qualität wird hoffentlich auch noch besser 😉
  • Wann möchtest Du den Account beleben? Passiert in dieser Zeit voraussichtlich etwas Außergewöhnliches in Deinem Leben?
    Hängt stark vom Wetter ab. Wenn es gut wird, kann ich von meinen Outdoor-Aktivitäten aus Aachen und der Umgebung berichten. Ansonsten schauen wir mal.
    Ich hoffe nicht, dass etwas Außergewöhnliches passiert. In meinem Alter bedeutet das meistens nichts Gutes 😉 .
  • Welchen Twitterer könntest Du Dir als Nachfolger vorstellen?
    Ich kenne kaum jemanden persönlich aus der Aachener Twittergemeinde.
    Vielleicht hat ja mal jemand, den wir alle noch nicht kennen, Lust?
  • Willst Du unsere Spielregeln akzeptieren und ehren?
    Ich habe sie zwar nicht gelesen, aber ich werde mich strikt daran halten. 🙂
  • Verrate uns drei Fakten aus Deinem Leben, die kaum jemand kennt.
    Ich wurde, auf eigenen Wunsch, vorzeitig aus dem Kindergarten entlassen, um ein Sabbatical bis zur Grundschule zu machen. 🙂
    Ich bin mal 14 Tage nur mit Zelt und Rucksack quer durch das korsische Gebirge (GR20) gewandert.
    Ich mag kein Nutella… 🙂
  • Warst Du schon einmal Curator bei @wirlebenAC?
    Nein.
  • Wie heißt Du wirklich? (Wird bis auf den Vornamen nicht veröffentlicht)
    Norbert.
  • Wann und wie kamen Aachen und Du zusammen?
    Als kleines  Kind hat man mir erzählt, ich wäre 1958 vom Klapperstorch nach Aachen gebracht worden. Inzwischen zweifle ich diese These aber sehr an.
  • Wie würdest Du Dein Leben hier beschreiben?
    Seit meinem frühzeitigen beruflichen Ausstieg (2014), genieße ich mein Leben im Unruhestand, in dieser tollen Stadt. Trotz interessanter Job-Angebote im In- und Ausland bin ich immer hier hängen geblieben. Obwohl ich beruflich viel in anderen Städten zu tun hatte, wollte ich nie von hier wegziehen. Der Oecher ist ja für seine Heimatverbundenheit bekannt. Dafür habe ich sogar jahrelanges Pendeln nach Düsseldorf in Kauf genommen. Ich nutze meine Zeit jetzt, um Aachen und die Region  neu zu erleben und zu entdecken. Ansonsten füllt sich mein Tag schnell mit meinen zahlreichen alten und neuen Hobbys. Auf mich wartet hier jeden Tag ein neues Abenteuer. 🙂
  • Was magst Du an Aachen?
    Die Vielfalt und den Kontrast, den diese Stadt zu bieten hat. Die große Geschichte der Kaiserstadt. Der hochmoderne Technologiestandort im Herzen von Europa. Die kulturelle Vielfalt. Die Möglichkeit tagsüber in den schönen Nachbarländern (BENELUX) unterwegs zu sein und abends sein Bier wieder in Aachen zu trinken.
    Die wunderschöne Umgebung. Die netten Menschen. Die gesunde Mischung zwischen jung und alt. Und, und, und……… 😉
  • In welchem Bereich der Stadt könnte man über Dich stolpern?
    Ich bin da unberechenbar. Mit mir muss man zu jeder Zeit und überall in Aachen rechnen.
    Insbesondere im Aachener Wald, weil er vor meiner Haustür liegt und ich viel Auslauf brauche. Aber ich bin auch gerne in der Altstadt, am Lousberg und in der Nähe vom Hangeweiher unterwegs.
  • Aachen in 5 Worten?
    Grün, wunderschön, historisch, weltoffen, tolle Menschen!
  • Was sind Deine 2 absoluten Oecher Lieblingsecken?
    Schwer, sich auf nur 2 festzulegen. Der „Oecher-Boesch“ und die Gegend rund um Dom und Rathaus gehören auf jeden Fall dazu.
  • Befindest Du Dich in Deiner Curatorenwoche außerhalb Aachens?
    Geplant ist da nichts. Aber man kann ja nie wissen. Spontane Entscheidungen sind manchmal die besten 😉

Falls ja:

  • Wo bist Du und bis wann?
    Wenn das Wetter mitspielt, bin ich vielleicht tagsüber im benachbarten Ausland oder in der Eifel.
  • Was vermisst Du an Aachen?
    Eigentlich habe ich hier alles. Ein paar Berge (> 2000 m), idealerweise mit Strandblick,  wären natürlich schön. Aber man kann ja nicht alles haben und dann bräuchte man ja gar nicht mehr in Urlaub zu fahren. 😉
  • Was so gar nicht?
    Die Staus am Aachener Kreuz und auf dem Außenring. Aber die will der neue Aachener NRW-Ministerpräsident ja bald beseitigen und die sind dann Geschichte. 😉

Lieber Norbert,
viel Spaß in Deiner Woche! Wir freuen uns auf Dich und den Sommer! 😉

Permalink

Woche J5W5 – Tag 1

Ich zeig euch einfach mal meinen Lieblingscartoon, der nun schon ewig an meiner Pinnwand hängt… Denn der „Job“ als Kurator von @wirlebenAC fällt für mich genau in diese Art Spaß!

Wenn man sich nämlich – was schnell geht – an die Vermehrung von Timeline, Accounts, Kontakten und Reaktionen gewöhnt hat, macht es viel Spaß. Wer den jetzt auch endlich mal genießen will, meldet sich flugs an unter „Gib uns Dein Gesicht„.

Wer hat noch nicht? Oder wer will nochmal?
Aachen, be crazy – im Sinne des Cartoons…

Permalink

@URonnenberg – Woche J5W5

Was kann uns Uschi diesmal mehr bieten als die letzten beiden Male, die sie hier so schön curatiert hat? Richtig! Mehr Meer! 🙂 Aber lest selber: bei der Multiwoman Uschi ist das natürlich noch nicht alles!

  • Wer bist Du auf Twitter und wie lange bist Du schon dabei?
    @URonnenberg seit 31.3.2012, also haarscharf am ewigen Aprilscherz vorbei.
  • Wo können wir mehr von Dir lesen? [blogadresse, dailyfratze, sonstwas…]
    Mein Blog, mein Büro, meine Küche, mein Dings… Alles auffindbar über http://uschi59.de.
  • Wann möchtest Du den Account beleben? Passiert in dieser Zeit voraussichtlich etwas Außergewöhnliches in Deinem Leben?
    In der 20. Kalenderwoche. Außergewöhnliches weiß man ja selten vorher, aber geplant ist jedenfalls ein Wochenende an einem von Aachens Lieblingsstränden – in Domburg. Für mich ein Wiedersehen nach langer Zeit, regelmäßig war ich vor allem als Teenager dort, später nur noch dann und wann. Und am Sonntag ist das erste Soerser Stadtteilfest, das ich mir bestimmt angucken werde.
  • Welchen Twitterer könntest Du Dir als Nachfolger vorstellen?
    Jeden, denn jeder hat seine eigenen Qualitäten und seinen besonderen Witz – ich habe jedenfalls keinen in petto, der Euch alle total überraschen würde.
  • Verrate uns drei Fakten aus Deinem Leben, die kaum jemand kennt.
    Als Bloggerin habe ich den Bereich des Geheimnisvollen ja längst verlassen – und die eher wenigen Fakten über mich, die kaum jemand kennt, die sollen auch in Zukunft Fakten bleiben, die kaum jemand kennt. Das verstehen die @wirlebenAC-Follower bestimmt!
  • Warst Du schon einmal Curator bei @wirlebenAC?
    Ja.
  • Hat sich Dein Leben seitdem verändert?
    Nein, nicht wirklich. Und das ist auch schön so!
  • Was hat Dir Dein erstes Curatieren „gebracht“?
    Die Premiere war eine tolle Sache, um die Scheu vor Twitter zu verlieren und um mehr Twitterer kennenzulernen. Damals war ich allerdings sehr nervös.
  • Was würdest Du diesmal anders machen?
    Ich glaube, im Vergleich zum zweiten Mal nichts. Unbefangen drauflosplappern, wie ich das halt meistens tue.
  • Befindest Du Dich in Deiner Curatorenwoche außerhalb Aachens?
    Ja:
  • Wo bist Du und bis wann?
    Wie ja schon gesagt: von Freitag bis Sonntag in Domburg. Mehrere nette Menschen und überraschend viele Begleithunde machen sich ein nettes Wochenende…
  • Was vermisst Du an Aachen?
    Immer noch Wasser. Einen Fluß, ein Meer – irgendwas Nasses jedenfalls, das nicht Regen ist.
  • Was so gar nicht?
    Vom ewigen Schlagloch bis zum nicht endenden Öcher Klüngel gibt es so einiges, das manchmal sehr nervt – was aber in jeder anderen Stadt ebenfalls kritikwürdiger Normalzustand ist, warum sollte man es sich also ausgerechnet aus unserem charmanten Städtchen wegwünschen können? Nee, ist schon alles o.k., wie es ist.

Liebe Uschi,
viel Spaß in Deiner Woche mit uns! 
P.S. Die erste Sandburg auf @wirlebenAC könnte Deine sein! 😉

Permalink

@katjakli1990 – Woche J5W4

Die nächste Woche kommt wieder mal ganz ganz frisches Blut auf den @wirlebenAC-Account: Ich habe Katja bequatscht, indem ich Ihr sagte, Ihr wäret nett. 😉
Also enttäuscht uns nicht: Sie ist nämlich noch netter. Aber lest es selbst, was Euch zu Muttertag und so erwarten wird: 

  • Wer bist Du auf Twitter und wie lange bist Du schon dabei?
    Auf Twitter bin ich @katjakli1990 und bin seit Anfang 2017, ganz der Frischling, dabei.
  • Wo können wir mehr von Dir lesen? [blogadresse, dailyfratze, sonstwas…]
    Mmh, leider habe ich außer Twitter, Instagram und Facebook keinen Blog von mir zu bieten, aber ich liebe die Fotografie und das Zwitschern hier. Somit liest man am meisten von mir auf Twitter und sieht meine Bildchen auf Instagram.
  • Wann möchtest Du den Account beleben? Passiert in dieser Zeit voraussichtlich etwas Außergewöhnliches in Deinem Leben?
    Ich darf Euch und Aachen ab Montag (8.5.) zum ersten Mal bespaßen und freue mich riesig. Ihr schnuppert mit in mein Berufsalltag (was das ist, dürft ihr raten oder nachlesen), meine Hobbys, allen sonstigen Alltagskram und ich werde Euch ein bisschen zum Ende der Woche mit in die Eifel nehmen. Muttertag steht an. Habt Ihr Lust?
  • Welchen Twitterer könntest Du Dir als Nachfolger vorstellen?
    Leider weiß ich nicht, wer hier noch alles um mich herumzwitschert und werde es in den nächsten Tagen erfahren. Somit kann ich niemanden direkt benennen.
  • Willst Du unsere Spielregeln akzeptieren und ehren?
    Regeln sind Gesetz und das gilt, also ja. 🙂
  • Verrate uns drei Fakten aus Deinem Leben, die kaum jemand kennt.
    Ich und mein Auto sind unzertrennlich – und ja, ich als Frau kann einparken und das sogar rückwärts und gerade,
    ich hasse shoppen gehen, es gibt nichts schlimmeres wie einen Tag nur in den Geschäften zu verbringen und diese doofen Tüten zu schleppen,
    ich schlendere abends gerne durch die Stadt, ob zu Fuß, mit dem Rad oder Auto. Die Kamera ist oft dabei.
  • Warst Du schon einmal Curator bei @wirlebenAC?
    Nein.
  • Wie heißt Du wirklich? (Wird bis auf den Vornamen nicht veröffentlicht)
    Ich bin Katja – Hallo zusammen.
  • Wann und wie kamen Aachen und Du zusammen?
    Eigentlich hatte ich geplant 2014 schon nach Aachen zu ziehen, raus aus der Eifel in die Stadt. So ein Grünmensch war ich eigentlich noch nie. Dann kam jedoch mein Vater und seine Krankheit dazwischen, somit bin ich erst im November 2015 Teil des Öcher Feelings geworden.
  • Wie würdest Du Dein Leben hier beschreiben?
    Bunt und vielfältig und jeden Tag gibt es bei mir etwas Neues. Aber mal ehrlich: Unsere Stadt ist alles, aber nicht langweilig.
  • Was magst Du an Aachen?
    Da ich gerne fotografiere – ob mit Handy oder Kamera – definitiv die Altstadt. Dom, Markt und alles drum herum. Als Kind war es das Highlight nach Aachen zu kommen, jetzt ist man erwachsen und lebt das Träumchen im Städtchen.
  • In welchem Bereich der Stadt könnte man über Dich stolpern?
    Mich findet Ihr im Frankenberger Viertel. Die kleinen Cafés, Grünflächen, unser kleiner Wochenmarkt. Einfach herrlich.
  • Aachen in 5 Worten?
    Kunterbunt, offen, lebendig, wunderschön und gerichtlich am Drücker.
  • Was sind Deine 2 absoluten Oecher Lieblingsecken?
    Lieblingsecken, uff. Da kann ich einiges nennen. Spontan: Dom und Lousberg.
  • Befindest Du Dich in Deiner Curatorenwoche außerhalb Aachens?
    Falls ja:
  • Wo bist Du und bis wann?
    Am Sonntag, traditionell auf Muttertag, geht es in die Eifel zu Mutti. Schön an den Rursee, wo wir Städter eigentlich Urlaub machen 😉
  • Was vermisst Du an Aachen?
    Manchmal eine U-Bahn, in die man ohne Stau einsteigen kann.
  • Was so gar nicht?
    Den Smog. Wer schon einmal in größeren Städten war z.B. Köln oder DüDo kennt diese Nachmittagsrauchschwaden. Bah, pfui, bäh.

Liebe Katja,
viel Spaß in Deiner Woche! Mach, was Du magst in unserer schönen Stadt!

Permalink

@stephanspees – Woche J5W3

Huch! Was war denn da los? Hat sich der Steckbrief von Stephan doch ganz ohne meinen Einleitungssatz online geschlichen! DAS geht nun wirklich nicht! Kommen wir also nun zu Stephan: Stammkunde der Aachener Bäcker und Curator unserer Woche J5W3 auf wirlebenAC. Denn Langerwehe liegt näher an Aachen, als man beim Bahnfahrten denkt! Aber lest selbst:

  • Wer bist Du auf Twitter und wie lange bist Du schon dabei?
    @stephanspees und auf Twitter seit dem 4. Juli 2008
  • Wann möchtest Du den Account beleben? Passiert in dieser Zeit voraussichtlich etwas Außergewöhnliches in Deinem Leben?
    In der KW18 bin ich wieder mal an der Reihe. Aber ich sage mal, aller guten Dinge sind drei :303)
  • Welchen Twitterer könntest Du Dir als Nachfolger vorstellen?
    Ich hätte da jemanden, aber das wird schwierig 😉
  • Willst Du unsere Spielregeln akzeptieren und ehren?
    Da ich die Spielregeln auswendig gelernt und sowas von verinnerlicht hab, würde mir nie etwas anderes in den Sinn kommen…
  • Verrate uns drei Fakten aus Deinem Leben, die kaum jemand kennt.
    Ich sammle alles, was mit dem Nahverkehr in Aachen zu tun hat.
    Ich bin ein Apple-Fan und kann mich auch nicht von ausrangierten Teilen trennen.
    Ich liebe Streuselbrötchen von Nobis, am liebsten dann mit Leberwurst.
  • Warst Du schon einmal Curator bei @wirlebenAC?
    Ja.
  • Wann?
    Öhm, öhm, öhm… Es war damals, im September des Jahres (2015) und zuletzt im         November 2016. An so einmal im Jahr könnte ich mich gewöhnen…
  • Hat sich Dein Leben seitdem verändert?
    Nicht spürbar 😉
  • Was hat Dir Dein erstes Curatieren „gebracht“?
    Eine Menge Kontakte über Twitter, die ich jetzt mit meinem Account weiterhin folge und somit immer wieder viel Neues aus allen Richtungen rund um Aachen lesen kann.
  • Was würdest Du diesmal anders machen?
    Nicht wirklich viel. Es macht einfach riesig Spaß so eine Woche lang den Account zu betüddeln und die unterschiedlichsten Tweets weiterzuzwitschern.
  • Befindest Du Dich in Deiner Curatorenwoche außerhalb Aachens?
    Falls ja: Ja.
  • Wo bist Du und bis wann?
    Ich werde die meiste Zeit in meinem HomeOffice in Langerwehe verbringen und meinen Chef in seinem Urlaub vertreten. Außer natürlich am ersten Tag, da ist Feiertag. 🙂
  • Was vermisst Du an Aachen?
    Da ich in 20 Minuten in Aachen bin, eigentlich nicht viel. Ansonsten würde ich viel vermissen… Streuselbrötchen, Reisfladen, Printen, ASEAG-Busfahrer, Öcher Platt  zu hören….
  • Was so gar nicht?
    Da fällt mir spontan eigentlich gar nichts ein :-).

Lieber Stephan,
wenn Du Deine Frau von der Nachfolge überzeugt hast, gib einfach kurz Bescheid! 😉
Bis dahin: viel Spaß in Deiner Woche – hau rein! 

Permalink

@eckertchristina – Woche J5W2

Selten haben wir so oft versucht, einen Curator zwangszuverpflichten wie Christina. Mit geballten Timelinekräften wurde sie immer wieder an- aber dann doch irgendwie nicht über-rumpelt. Dabei ist sie eigentlich recht nett. 😉 
Nun hat es aber dann doch wieder geklappt und ich freue mich auf eine lustige Woche mit Ihr:

  • Wer bist Du auf Twitter und wie lange bist Du schon dabei?
    Sehr geehrte Damen und Herren, in Bezug auf Ihr Schreiben vom… Ach nee, falsches Formular! Moment…  *räusper* Also, ich auf Twitter, hm? @eckertchristina, seit – ähm – November 2011.
  • Wo können wir mehr von Dir lesen? [blogadresse, dailyfratze, sonstwas…]
    Auf Facebook und auf Instagram. Ich glaub, das war’s.
  • Wann möchtest Du den Account beleben? Passiert in dieser Zeit voraussichtlich etwas
    Außergewöhnliches in Deinem Leben?
    Mein Kalender sagt, ich bin die gesamte Woche über in Aachen. Montag und Dienstag ist im Büro viel zu tun, es könnte durchaus ziemlich ruhig auf dem Account bleiben an diesen beiden Tagen. Am Mittwoch könntet ihr mich eventuell auf dem Öcher Bend treffen. Außergewöhnliches? Lasst uns das doch bitte nicht noch beschreien.
  • Welchen Twitterer könntest Du Dir als Nachfolger vorstellen?
    Die @wunderlandgoere kann ja aus dem Wahlkampfendspurtwahnsinn twittern. 😀
  • Willst Du unsere Spielregeln akzeptieren und ehren?
    Das ist so ein bisschen wie mit dem Kleingedruckten, das hat auch noch nie jemand komplett gelesen, oder? Oder?! Aber ja, ich werde die mal so hinnehmen.
  • Verrate uns drei Fakten aus Deinem Leben, die kaum jemand kennt.
    Ich liebe to-do-Listen! Vor allem das Abhaken! Und anstatt Bulletpoints oder Spiegelstrichen male ich Sternchen für die einzelnen Punkte auf der Liste.
    In dieser Woche habe ich neben dem Zugriff auf den @wirlebenac Twitter-Account noch Zugriff auf drei weitere.
    Der Erstbetreuer meiner Bachelor-Thesis hatte Recht, als er damals bei meiner Disputation sagte, in meinem Leben gehe irgendwie immer alles Hals über Kopf. ¯\_(ツ)_/¯
  • Warst Du schon einmal Curator bei @wirlebenAC?
    Ja.
  • Wann?
    *googlet*
    J3W5
    *hust*
  • Hat sich Dein Leben seitdem verändert?
    Damals hab ich auf einen OP-Termin gewartet. Was soll ich sagen? Ich wurde am Rücken aufgeschnippelt, operiert, wieder zugenäht, in Reha geschickt, hab in meinem damaligen Job aufgehört, irgendwann auch mal mein Fernstudium beendet und mittlerweile einen neuen Job. Heißt wohl ja.
  • Was hat Dir Dein erstes Curatieren „gebracht“?
    Ein Avi, eine Saskia, ein Simon, eine… Eine ganze Menge Leute, die Aachen noch ein bisschen charmanter machen. Obwohl… Der eine da ist ja jetzt ein Fischkopp!
  • Was würdest  Du diesmal anders machen?
    Ich habe nicht die geringste Ahnung.
  • Befindest Du Dich in Deiner Curatorenwoche außerhalb Aachens?
    Wie ich oben schon erwähnte, sagt mein Kalender, dass ich die gesamte Woche in Aachen bin. Sollte aber im Ruhrpott der Babyalarm verfrüht einsetzen, werde ich wohl mal kurz nach Bochum verschwinden.

Liebe Christina,
willkommen in Deiner Woche – hab Spaß!

Permalink

@patsbin – Woche J5W1

Der Patrick eröffnet uns das Jahr 5 auf @wirlebenAC! 5. Jahr? Also Zeit für öde Rückblicke und langatmige Zusammenfassungen? Nö! Weit gefehlt: Lest selbst, was es geben wird – denn diesmal…. 😉

  • Wer bist Du auf Twitter und wie lange bist Du schon dabei?
    Zu finden als @patsbin. Und dabei bin ich seit… moment… mal nachsehen. Oh! Seit dem 08.07.2009 um 23:31. Sind ja auch schon einige Jahre.
  • Wo können wir mehr von Dir lesen? [blogadresse, dailyfratze, sonstwas…]
    Ich blogge auf meinem privaten Blog unter patrickwillms.de hauptsächlich (Brot-)Rezepte. Seit einigen Wochen (31?) veröffentliche ich dort auch Freitags eine Linksammlung der Woche. Dort sammel ich einige interessante Posts, Artikel, Webseiten etc. über die ich in der Woche gestolpert bin und die ich gerne irgendwo ablegen möchte. Wenn es andere noch interessiert, um so besser. Ich habe noch das Blog carrier-lost.org, wo ich hauptsächlich technische Dinge festhalte. Bei Instagram etc. bin ich nicht aktiv.
  • Wann möchtest Du den Account beleben? Passiert in dieser Zeit voraussichtlich etwas Außergewöhnliches in Deinem Leben?
    Am 17. April werde ich den Account übernehmen und damit am Ostermontag die zweite Ferienwoche einleiten. Auf der einen Seite wird nicht so viel passieren, da wir nicht wegfahren und ich vermutlich zu Hause bin. Andererseits wird der Nachwuchs 2 Jahre alt und feiert Geburtstag. Wir werden sehen was sich in der Woche noch so ergibt.
    Nachtrag: Wenn man zu erst J4W53 als Titel tippt und auch nach Ewigkeiten nicht merkt warum genau das denn jetzt so komisch aussieht. Ich beginne also tatsächlich das 5. Jahr des Accounts! Un-fracking-fassbar!
  • Welchen Twitterer könntest Du Dir als Nachfolger vorstellen?
    Mal sehen, ob nach meiner Woche der Account überhaupt noch Follower hat und sich dann noch jemand bereit erklärt 🙂 Nein, ich finde es immer wieder spannend und kann fast jede Woche dem Account etwas abgewinnen. Ich lasse mich überraschen.
  • Willst Du unsere Spielregeln akzeptieren und ehren?
    Welche Spielregeln? Die erste Regel von wirleben.ac lautet: Wir reden nicht über wirleben.ac.
  • Verrate uns drei Fakten aus Deinem Leben, die kaum jemand kennt.
    Ich würde gerne türkisch lernen.
    Mich reizt immer noch eine Karriere mit Holz.
    Ich finde Listen furchtbar.
    Besonders bei mehr als drei Punkten.
  • Warst Du schon einmal Curator bei @wirlebenAC?
    Ja. Zusammen mit @lindchen0789. Das war wohl in J3W3. Für die Livegeburt hat es damals nicht gereicht. Diesmal sind wir zeitlich auch noch zu weit davon entfernt (hoffentlich). Das war das erste Mal, dass der Account von 2 Leuten betreut wurde oder?
  • Hat sich Dein Leben seitdem verändert?
    Kolossal! Das Geld, der Ruhm, die Frauen, und Männer! Unglaublich. Außerdem habe ich danach im Lotto gewonnen, 1 Einhorn zur Welt gebracht und eine ganze Schule aus dem brennenden Gebäude gerettet. Wirleben.ac hat mein Leben verändert. Und das kann es DEINS auch! Rufe an und erhalte für nur… CARRIER LOST…
  • Was hat Dir Dein erstes Curatieren „gebracht“?
    Schwer zu sagen. Erstmal eine andere Timeline mit neuen Gesichtern, anderen Ansichten und Meinungen und Geschichten. Eine Platform um Fragen zu stellen oder Dinge zu verbreiten. Das haben wir damals sehr unsicher und nur eingeschränkt benutzt. Mit großer Macht kommt große Verantwortung oder so. Das hat mich damals etwas blockiert. Mal sehen, ob es diesmal auch so wird. Ich denke aber nicht.
  • Was würdest  Du diesmal anders machen?
    Siehe oben.
  • Befindest Du Dich in Deiner Curatorenwoche außerhalb Aachens?
    Falls ja: Wo bist Du und bis wann?
    Nicht geplant, nein. Heißt allerdings nichts.

Lieber Patrick,
ein neues Jahr wartet auf Dich und uns! Hab Spaß und grüß das Geburtstagsind von uns! 🙂

Permalink

@g_andi – Woche J4W52

Andrea hat uns in den vergangenen zwei Aufenthalten auf @wirlebenAC besonders viel Freude mit ihrem Lehreralltag bereitet. Wie das diesmal in den schülerfreien Osterferien werden soll, wissen wir noch nicht, aber bei Andreas trockenem Humor ist sicherlich das ein oder andere Lachtränenfeuchte Auge drin… Aber lest selbst:

  • Wer bist Du auf Twitter und wie lange bist Du schon dabei?
    Auf twitter bin ich @g_andi und dabei seit irgendwann 2009 – glaube ich.
  • Wo können wir mehr von Dir lesen? [blogadresse, dailyfratze, sonstwas…]
    Momentan gibt es mich auf Twitter zu lesen, ansonsten eher nicht. Hatte mal darüber nachgedacht zu bloggen, das gestaltet sich aber auf Grund von Zeitmangel etwas schwierig, ich denke aber immer wieder drüber nach…. demnächst dann vielleicht.
  • Wann möchtest Du den Account beleben? Passiert in dieser Zeit voraussichtlich etwas Außergewöhnliches in Deinem Leben?
    Beleben werde ich den Account ab dem 10. April. Das ist die erste Ferienwoche. Also werdet ihr etwas aus dem Leben eines faulen Lehrers in den Ferien erfahren, mit einem großen Kind, welches wahrscheinlich ununterbrochen Domchorproben für Ostern haben wird. Außerdem muss das kleine Kind in diesen Ferien noch schwimmen lernen, jetzt endlich mal über Wasser. Seine Technik unter Wasser ist klasse, wir arbeiten also in den Ferien am Luft bekommen….
  • Welchen Twitterer könntest Du Dir als Nachfolger vorstellen?
    Das Tolle an diesem Account finde ich, dass es jede Woche jemand anderes mit anderen Schwerpunkten ist. Von daher, meldet euch, wenn ihr noch nie hier die Feder geschwungen habt, aber auch, wenn ihr schon mehrfach habt.
  • Verrate uns drei Fakten aus Deinem Leben, die kaum jemand kennt.
    Ich führe seit kurzem ein Bullet Journal.
    Ich habe neulich einen Kurs zum Handlettering absolviert.
    Leider muss ich mittlerweile eine Lesebrille benutzen, wenn ich Kontaktlinsen trage.
  • Warst Du schon einmal Curator bei @wirlebenAC?
    Ja. Wann?
    Ja, zweimal. Das müsste ich jetzt erst noch nachgucken 😉
    [Woche 50 & Woche J4W6]
  • Hat sich Dein Leben seitdem verändert?
    Nö.
  • Was hat Dir Dein erstes Curatieren „gebracht“?
    Ich finde es wirklich spannend. Sowohl das Lesen als auch das Curatieren. Habe dadurch viele spannende Leute getroffen, gelesen…. Das erste Mal war ich wirklich aufgeregt, da die Followerzahl die meines Account deutlich übersteigt. Es hat aber einfach nur viel Spaß gemacht.
  • Was würdest  Du diesmal anders machen?
    Ich gucke einfach was passiert. Ich weiß noch nicht wirklich, was ich in dieser Woche machen werde, das ist auch ein bisschen von den Terminen der Kinder und vom Wetter abhängig.
  • Befindest Du Dich in Deiner Curatorenwoche außerhalb Aachens?
    Falls ja: Wo bist Du und bis wann?
    Wenn dann irgendwo im benachbarten Ausland. Das Meer würde mir vorschweben, ich weiß aber nicht ob der Domkapellmeister dies zulässt. Weg sein ist toll, was anderes sehen, aber das Zurückkommen nach Aachen ist auch immer wieder super.

Liebe Andrea,
viel Spaß in Deiner Woche – Du kennst ja alles! 😉