Artikelformat

@innaa – Woche J4W42

Nächste Woche dürft Ihr alle wieder lange schlafen, denn Ina wird auf @wirlebenAC erst sieben Stunden nach uns anfangen. Dafür dürft Ihr auch alle viiiiiel länger aufbleiben!!!!1elf! Warum das so ist?
Ach, lest es selbst!

  • Wer bist Du auf Twitter und wie lange bist Du schon dabei?
    @Innaa
    Ich feiere im Juli mein 10-jähriges Twitter-Jubiläum! Verrückt.
  • Wo können wir mehr von Dir lesen? [blogadresse, dailyfratze, sonstwas…]
    Ich berichte auf inaontour.wordpress.com von meiner Zeit in Kanada (8 Monate mit einem Working Holiday Visum) und habe den Blog auch schon genutzt als ich 2015 für ein Semester in Schweden war.
  • Wann möchtest Du den Account beleben? Passiert in dieser Zeit voraussichtlich etwas Außergewöhnliches in Deinem Leben?
    Ich übernehme vom 30. Januar bis 6. Februar das Kommando. In der Woche werde ich auf einer Farm wwoofen*, also gegen Kost und Logis arbeiten. Außerdem wird der Sohn meiner Gastgeber am 3.2. ein Konzert geben. Countrymusik natürlich.*von WWOOF, kurz für World Wide Opportunities on Organic Farms
  • Welchen Twitterer könntest Du Dir als Nachfolger vorstellen?
    Ich würde ja wirklich mal gerne den @Dreamseer als @wirlebenAC sehen. Aber er wohnt im Selfkant und arbeitet in Köln. Man kann ihn aber sicher zu einem Aachen-Trip in seiner Curatoren-Woche überreden, falls das als Qualifikation reicht 😉
  • Verrate uns drei Fakten aus Deinem Leben, die kaum jemand kennt.
    Ich lerne neuerdings Spanisch, spiele drei Instrumente und versuche zurzeit, mein Leben umweltfreundlicher und nachhaltiger zu gestalten (sagte die Rumreisende).
  • Warst Du schon einmal Curator bei @wirlebenAC?
    Ja.
  • Hat sich Dein Leben seitdem verändert?
    Aber hallo! Ich bin inzwischen mit dem Master in Siegen fertig und zurzeit am anderen Ende der Welt, genauer gesagt Kanada unterwegs. Nach sieben Jahren Studium wollte ich mir eine Auszeit gönnen und versuche, von Küste zu Küste zu reisen und dabei alles mögliche zu tun. Alles mögliche außer Bürojobs, denn davon werde ich in meinem Leben noch genügend haben (Marketing-/Kommunikations-/Management-Mensch). Eine Sache hat sich leider seit August 2014 immer noch nicht geändert: Ich bin Exil-Wahloecherin. Aber das werde ich hoffentlich ändern können und im Lauf des Jahres wieder in die wunderbare Kaiserstadt ziehen.
  • Was hat Dir Dein erstes Curatieren „gebracht“?
    Interessante Menschen aus der Region in meiner Timeline und vor allem viel mehr Spaß am Twittern.
  • Was würdest Du diesmal anders machen?
    Vielleicht versuche ich diesmal, noch etwas mehr auf die Follower von @wirlebenAC einzugehen. Trotz der sieben Stunden Zeitverschiebung. Hoffentlich.
  • Befindest Du Dich in Deiner Curatorenwoche außerhalb Aachens?
    Falls ja:
    Wo bist Du und bis wann?
    Auf besagter Farm in der Nähe von Regina, Saskatchewan, Kanada. Mal wieder als Curatorin nicht vor Ort, das scheint wohl meine Masche zu sein: Nicht in Aachen geboren, zurzeit nicht einmal dort wohnhaft, aber trotzdem bei @wirlebenAC mitpalavern wollen.
  • Was vermisst Du an Aachen?
    Alles.
  • Was so gar nicht?
    Nichts.

Liebe Ina,
wir wünschen Dir viel Spaß in Kanada, Deiner wirlebenAC-Woche und überhaupt!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.